ERGO Cyber-Versicherung

Die ERGO Cyber-Versicherung schützt explizit vor Viren und Phishing (interessant auch für Privatanwender), vor Bedienungsfehlern sowie vor Bedrohung und Erpressung. Sie richtet sich auch eher an Unternehmen, bietet aber ein abgespecktes Basispaket (Cyber-Versicherung kompakt) und eine umfänglichere Lösung (Cyber-Versicherung) an. Dafür verzichtet ERGO auf ein modulares System, Kunden entscheiden sich für eine der beiden Lösungen. Die kleinere wäre auch für Privatpersonen interessant.

Die ERGO Cyber-Versicherung kompakt bietet:

  • Mehrkosten für IT und Telekommunikation
  • Wiederherstellung von Programmen und Daten
  • Schutz vor Computerbetrug
  • Kosten für IT-Dienstleistungen inklusive Forensik
  • Benachrichtigungskosten
  • Krisenmanagement
  • Erpressungsschutz
  • Cyber-Rechtsschutz

Bei der ERGO Cyber-Versicherung (umfassendes Paket) kommt hinzu:

  • Datenschutzverletzungen
  • IT-Sicherheitsverletzung
  • Datenvertraulichkeitsverletzungen
  • Bedienfehler von Mitarbeitern
  • Ertragsausfall oder Mehrkosten

Das kleinere Paket wäre auch für Freelancer interessant, wäre die umfassende Lösung ein größeres Unternehmen vor gravierenden Kosten schützt.

Vor- und Nachteile ERGO Cyber-Versicherung

Vorteile sind im umfassenden und gut überlegten Schutz zu finden, als nachteilig könnte man das fehlende Baukastenprinzip empfinden. Das ist allerdings Ansichtssache. Der Versicherer ERGO kommuniziert dazu ausdrücklich, dass seine Produkte leicht verständlich sein sollen. Die Interessenten suchen sich eine der beiden Lösungen aus, das ist sehr einfach. Der Preis ist allerdings auf der ERGO-Webseite nicht zu erfahren.